Es ist schon schwer genug für Menschen ohne Essverhaltensstörungen, abzunehmen. Aber wie schwer ist es erst für diejenigen, die einfach nicht mit dem Essen aufhören können? Und was ist eigentlich Esssucht?

Die Esssucht hat viele Gesichter. Genau wie Alkoholismus, sind die Symptome nicht bei jedem Menschen gleich. Manche Menschen können nicht aufhören zu essen, sobald sie damit angefangen haben, andere kotzen, sobald sie sich etwas Essbares in den Mund gesteckt haben, wiederum andere weigern sich überhaupt etwas zu essen. Aber uns allen ist eines gemeinsam: Die Besessenheit vom Essen. Egal ob Überesser, Bulimiker oder Magersüchtige - wir alle sind gedanklich ständig mit dem Essen beschäftigt. Andauernd sind wir dabei, mit uns irgendwelche Regeln auszuhandeln, wann wir was und wie viel essen können, nur um diese Regeln immer wieder zu brechen. Dann nehmen Schuldgefühle und Selbsthass einen so breiten Raum ein, dass sich manche dann am liebsten das Leben nehmen möchten.

Meistens funktionieren wir Esssüchtigen so halbwegs. Aber eigentlich nur gerade mal so.

Essen war für mich der beste Freund auf dieser Welt. Essen gab mir Wärme und Geborgenheit. Essen gab mir auch Sinnlichkeit. Ich weiß, dass sich das Paradox anhört, denn ich hasste mich wegen meines Körpers so sehr, dass ich keine intime Beziehung zu einem Mann ertragen konnte. Aber wenn ich aß, war es, als wenn ich endlich einmal meinen Körper positiv spüren konnte, was zwar nichts mit Sexualität zu tun hatte, aber viel mit Sinnlichkeit.

Essen tröstete mich. Essen verband mich mit Freunden. Essen liebkoste mich. Essen gab mir Sicherheit, wenn ich unsicher war und Wärme, wenn ich mich einsam fühlte. Der Gedanke, nicht mehr mein Essen zu haben, hieß für mich, zu sterben. Denn dann würde ich alles, was noch Gut in meinem Leben war, verlieren. Denn was blieb dann noch übrig? Ich hatte keinen Mann, keine Kinder, keine Familie (außer meiner Mutter). Zwar hatte ich Jobs, aber keine Berufung. Kurzum, tief im Inneren glaubte ich, dass mein Leben ohne das Überessen an meinen Lieblingsgerichten nicht wirklich lebenswert war.

So fühlte es sich für mich an, als ich meine Sucht auslebte.

Ich habe in meinem Leben gelernt, dass es mehrere Wege gibt, dieser Sucht Herr zu werden.

Ich verzichte seit mehr als acht Jahren auf die Lebensmittel, die bei mir diese Gier auslösen, die ich einfach nicht kontrollieren kann. Seitdem ich mich jeglichen Mehl- und Zuckerprodukten enthalte, ist auch meine Besessenheit vom Essen verschwunden.

Hinzu kommt, dass ich gelernt habe, all die guten Gefühle, die mir das Überessen früher geschenkt hatte, woanders zu finden. Ich weiß jetzt wie ich Gefühle von Geborgenheit, Wärme, Trost und Freude erleben kann, ohne mit dem verzweifelten Selbsthass bezahlen zu müssen, der sich immer nach dem Genuss meiner Lieblingsspeisen einstellte.

Ich möchte mit dieser Webseite, mit meinem Blog und meinen Büchern nicht nur über die wahre Natur von Esssucht aufklären. Ich zeige auch, wie das Überessen für uns Esssüchtige zu einer emotionalen und auch spirituellen Krücke geworden ist und wie wir diese Krücke loslassen und endlich richtig zu leben anfangen können.

Auch wenn ich schon seit einer Weile von meiner Essgier befreit bin, stecke ich emotional und geistig manchmal noch in den Kinderschuhen. Erst seitdem ich nicht mehr jede Sekunde meiner wachen Stunden damit beschäftigt bin, entweder über das Essen nachzudenken oder mich dafür fertig zu machen, dass ich wieder zu viel Süßkram gegessen habe, kann ich emotional reifen.
Ich bin noch auf der Reise und vielleicht hast du ja Lust, mich zu begleiten.

Komm mit mir mit und vielleicht wirst auch du deinen Weg finden, endlich von dieser Krankheit zu genesen.

Dein Weg zur Leichtigkeit

 

Möchtest du mehr darüber erfahren, wie du dich von deiner Besessenheit vom Essen befreien kannst?
Dann trage dich hier ein, um dein Exemplar von dem wirklich einmaligen eBook "ENDLICH SCHLANK - Ein ganzheitlicher Weg zur Überwindung von Esssucht und Übergewicht" zu erhalten und nie wieder einen helfenden Beitrag zu verpassen.

 

Ich werde deine Email-Adresse ABSOLUT vertraulich behandeln.