Ich schreibe über das, was für mich funktioniert, um ein glückliches, erfülltes und schlankes Leben zu führen.
Ich bin keine Therapeutin, habe aber eine Ausbildung in Gewaltfreier Kommunikation nach Marshall Rosenberg.
Entdecke auf diesen Seiten Techniken, die dir dabei helfen können, deine Esssucht zum Stillstand zu bringen und abzunehmen.
Falls dich inspiriert, was du hier liest, dann verpasse keine meiner originellen Posts und trage dich in meine ganz besondere Email-Liste ein.

Mittwoch, 27 Juli 2016 03:16

Vergangenheitsbewältigung mal anders

Was wäre, wenn du deine Vergangenheit, deine Erfahrungen und deine Erinnerungen umschreiben könntest - ohne dabei zu lügen oder etwas Neues zu erfinden? Würdest du dann ein anderer Mensch sein, dich anders verhalten und andere Entscheidungen treffen?

Ich behaupte: Ja, das würdest du.

Das Abnehmen von viel Übergewicht löst natürlich eine Menge Probleme. Das Leben wird in vieler Hinsicht leichter. Aber ich muss immer wieder feststellen, dass sich unter meinem Fett etliche Knackpunkte verborgen hielten, an die ich erst jetzt - seit Jahren normalgewichtig - rankomme.

Seitdem ich halbwegs erwachsen war, spielte ganz tief in meinem Inneren immer eine traurige Begleitmusik, deren Töne ich niemals vollkommen zum Schweigen bringen konnte. Egal, was ich machte, ich konnte nie wirklich Freude über etwas empfinden, da im Hintergrund immer diese Melancholie war. Das ging sogar soweit, dass ich mich nicht davor fürchtete vielleicht bald an meinem Übergewicht zu sterben. Mein Leben war nicht schlecht, oberflächlich betrachtet, aber ich hätte auch nichts dagegen gehabt, wenn der ewige Kampf gegen den Sog der Traurigkeit, meinem Übergewicht und gegen meinen Selbsthass aufgehört hätte.

Frauen mit Übergewicht wollen unbedingt leichter werden - zumindest in unserer Gesellschaft. Sie tun alles, um abzunehmen. Viele von ihnen tun das ihr ganzes Leben lang und kommen trotzdem niemals zum Ziel. Selbst wenn sie ihr Wunschgewicht mal erreichen sollten, scheint es bald wieder unerreichbar zu sein.

Ich habe mein ganzes Leben genau das auch betrieben. Und dann habe ich es geschafft. Vor neun Jahren habe ich mein ganzes Übergewicht abgenommen. Und dann habe ich etwas entdeckt, was mir viele schon vorher gesagt hatten, aber was ich nicht so recht glauben konnte. Mein "Übergewicht" war nicht nur an mein Körperfett gebunden. Ich hatte auch sonst eine gewisse Schwere, die ich weiter mit mir rumschleppte.

Montag, 27 Juni 2016 02:21

Der Glaube versetzt Berge

Manchmal habe ich Angst. Ich sehe mir mein Gehalt an und frage mich, wie ich im Alter damit zurechtkommen soll, ohne jemals etwas für die Rente gespart zu haben. Ich denke daran, dass ich hier in den USA nur meinen Job zu verlieren brauche und schon schnürt sich mir die Kehle zu, da ich dann auch meine Krankenversicherung verlieren würde. Ich steigere mich dann immer mehr in meine Sorgen hinein und stelle mir alle furchtbaren Szenarien vor. Allerdings glaube ich an die Macht der selbsterfüllenden Prophezeiung, die ganz besonders unsere Ängste in sich tragen. Darum suche ich immer nach Wegen, meine Ängste durch Vertrauen zu ersetzen.

Montag, 13 Juni 2016 02:46

Pechvogel oder Glückskind?

Inwieweit entscheiden deine Gefühle darüber, ob du ein Glückskind oder Pechvogel bist?
Deine Gedanken und Gefühle ziehen Dinge und Begebenheiten an, die dazu passen. Empfindest du starke Sorge, ziehst du Begebenheiten an, die dir noch mehr Sorgen machen. Bist du aber gelassen und heiter, ziehen diese Gefühle Begebenheiten an, die auch dazu passen.

Was passiert, wenn ich auf Krisen mit Gelassenheit und Vertrauen reagiere?

Dienstag, 07 Juni 2016 02:02

Wie kann ich schlechte Laune vertreiben

. . . oder die böse Sockenschublade

Alles worauf wir uns konzentrieren, verstärken wir.

Meistens ist meine gute Laune einfach da. Ich freue mich über den Sonnenschein, lache über die grauen Eichhörnchen in unserem Garten, bewundere die Farbe des Himmels, erfreue mich an einem Lächeln von Andrew und fühle mich geliebt oder bin dankbar dafür, dass ich hier in den USA so wunderbare Freunde und einen so netten Arbeitsplatz gefunden habe.

Und dann gibt es die Tage, an denen ich bereits schlecht gelaunt aufwache. Was immer dafür die Ursache sein mag, ich bin mies drauf. Ich kann nichts Gutes mehr in meinem Leben wahrnehmen. Wenn ich Pech habe, dauerte diese Phase sogar mehrere Tage an. Früher, als ich alleine lebte, war das zwar auch nicht schön, aber ich war alleine. Ich zog mich zurück, futterte mich immer runder und pflanzte mich vor den Fernseher und schwelgte im Weltschmerz. Ich nahm das Telefon nicht ab und wartete einfach, bis mir meine Hormone oder das Wetter wieder eine bessere Laune schenken würden.

Dienstag, 24 Mai 2016 02:05

Jammern auf Hohem Niveau

Gibt es Unterschiede zwischen deutscher und amerikanischer Arbeitskultur? Sicher, aber ich muss mich immer wieder davor hüten, zu sehr zu generalisieren. Aber ich habe festgestellt, dass das Jammern über zu viel Arbeit in Deutschland weiter verbreitet zu sein scheint als hier in den USA.

Freitag, 13 Mai 2016 03:06

Wie kann ich mich besser entspannen?

Mein innerer Kritiker gibt mir keine Ruhe. Und ich habe jetzt herausgefunden, warum. Ich hatte gedacht, dass ich ihn arbeitslos gemacht hatte, als ich mein ganzes Übergewicht verlor. Stattdessen hat er nur seine Jobbeschreibung geändert. Statt mein Essverhalten und meine Figur zu kritisieren, hat er sich auf meine angeblich mangelnde Produktivität eingeschossen.

Donnerstag, 05 Mai 2016 03:12

Nie mehr ohne Freundinnen

Freundinnen haben in meinem Leben immer eine große Rolle gespielt. Ich hatte nie viele Freundinnen, nur ein oder zwei. Aber seit ich denken kann, hatte ich mindestens eine beste Freundin. Ohne meine Freundinnen, wäre das Leben um einiges härter.

Ich habe den entzückenden Post von Annika gelesen Annika: Die Beste. Dieser Post in Zusammenhang mit meinem Besuch in Berlin hat mir mal wieder klar gemacht, was ich in meinem Leben gerade sehr vermisse: Enge Freundinnen.

Vor einer Woche habe ich EFT (Emotional Freedom Technique) bei meiner Freundin ausprobiert und sie hatte quasi eine "Wunderheilung". So etwas habe ich noch nicht erlebt seitdem ich diese Methode der Klopfakkupressur wiederentdeckt habe, und die sich derselben Energiepunkte wie die Akkupunktur bedient, um mentale und emotionale Probleme zu lösen.

Seite 1 von 2

Jetzt kostenlos zum Download!!!

Dein Weg zur Leichtigkeit

 

Möchtest du mehr darüber erfahren, wie du dich von deiner Besessenheit vom Essen befreien kannst?
Dann trage dich hier ein, um dein Exemplar von dem wirklich einmaligen eBook "ENDLICH SCHLANK - Ein ganzheitlicher Weg zur Überwindung von Esssucht und Übergewicht" zu erhalten und nie wieder einen helfenden Beitrag zu verpassen.

 

Ich werde deine Email-Adresse ABSOLUT vertraulich behandeln.

EndlichSchlankThumb

 

Möchtest du mehr darüber erfahren, wie du dich von deiner Besessenheit vom Essen befreien kannst?
Dann trage dich hier ein, um dein Exemplar von dem wirklich einmaligen eBook "ENDLICH SCHLANK - Ein ganzheitlicher Weg zur Überwindung von Esssucht und Übergewicht" zu erhalten und nie wieder einen helfenden Beitrag zu verpassen.

 

Ich werde deine Email-Adresse ABSOLUT vertraulich behandeln.